Datenschutz


Stand: [24.5.2018]
Der Datenschutz nimmt bei uns (LeBuffet Restaurant&Café Gesellschaft mbH; im Folgenden auch: Karstadt Restaurant) einen hohen Stellenwert ein. Wir halten uns bei der Verarbeitung streng an die gesetzlichen Bestimmungen und respektieren Ihre Privatsphäre
Auf dieser Website haben wir für Sie eine Reihe von Informationen zum Datenschutz und damit zusammenhängenden Themen zusammengestellt: 

Besuch unserer Website www.karstadt-restaurant.de
Bezug unseres Newsletters www.karstadt-restaurant.de/stammgaeste-newsletter
Besuch unserer Restaurants www.karstadt-restaurant.de/standorte-a-z
Kommunikation mit uns www.karstadt-restaurant.de/kontakt
Ihre Rechte www.karstadt-restaurant.de/agb

1. Auf welcher Grundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (im Folgenden zur Vereinfachung: „Ihrer Daten“) durch uns erfolgt auf gesetzlicher Grundlage und – soweit erforderlich – auf Grundlage Ihrer Einwilligung. Wichtigste gesetzliche Grundlage ist seit dem 25.05.2018 die sog. EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Selbstverständlich beachten wir auch alle weiteren einschlägigen, anwendbaren gesetzlichen Vorgaben, insbesondere die des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG).

 

2. Sie besuchen karstadt-restaurant.de?

Im Folgenden möchten wir Sie entsprechend den einschlägigen rechtlichen Anforderungen, insb. der DSGVO, über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei Ihrem Besuch unserer Webseite „karstadt-restaurant.de“ informieren.

 

2.1. Verantwortlicher

Sie befinden sich auf der Website „www.karstadt-restaurant.de“. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Rahmen der Nutzung der Website durch Sie ist:

LeBuffet Restaurant&Café Gesellschaft mbH

 

2.2. Sie surfen auf unserer Website karstadt-restaurant.de

Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten?

Wenn Sie auf unserer Website surfen oder Dateien herunterladen, werden auf Basis des HTTPS-Internetprotokolls, Seiten oder andere Informationen bzw. Dateien von Ihrem Gerät angefordert und von unserem Webserver an Sie übermittelt. Ggf. erfolgt auch eine Übertragung von Formulardaten, die Sie eingeben, an unseren Webserver.

Grundsätzlich müssen Sie sich für diese Funktion nicht anmelden oder identifizieren. Die Zuordnung der Anfragen und Rückmeldungen unseres Servers erfolgt jedoch auf Basis Ihrer IP-Adresse, durch die ggf. ein Bezug dieser Daten zu Ihrer Person hergestellt wird.

Diese Verbindungsdaten und etwaige Formulardaten werden verarbeitet, um Ihnen das Surfen und das Herunterladen von Informationen auf karstadt-restaurant.de zu ermöglichen und den jeweils damit von Ihnen verfolgten Zweck zu verwirklichen (z.B. Information über unsere Angebote, Information über Rezepte Information über das Unternehmen, Kontaktaufnahme etc. – näheres dazu unten).

Zudem werden die jeweiligen Server-Aufrufe in einem Logfile protokolliert. Diese Logfiledaten verwenden wir zur technischen Fehlersuche und um rechtswidrige Angriffe auf unsere Systeme abwehren, aufklären und ggf. verantwortliche Personen zur Rechenschaft zu ziehen.

Besteht für Sie eine Verpflichtung, Ihre Daten anzugeben oder ist dies für einen Vertragsabschluss erforderlich und was passiert, wenn Sie sich dagegen entscheiden?

Die Durchführung dieser Datenverarbeitung ist zwingend erforderlich, wenn Sie unsere Website nutzen möchten.

Auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeiten wir Ihre Daten? Welche berechtigten Interessen verfolgen wir dabei?

Die Rechtsgrundlage der ggf. erfolgenden Verarbeitung Ihrer Daten hängt von dem konkreten Zweck Ihres Besuchs ab:

Wenn Sie unsere Website besuchen, um Verträge mit uns anzubahnen (sich z.B. über aktuelle Angebote zu informieren) oder um bestehende Verträge zu verwalten(z.B. Ihr Kundenkartenkonto), ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b) EU-DSGVO (Anbahnung bzw. Durchführung eines Vertrages).

 Die Verarbeitung erfolgt außerdem im Regelfall auf Grund unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, eine Website für Werbezwecke und für allgemeine Informations- und Kommunikationszwecken sowie zur Darstellung der LeBuffet Restaurant & Café Gesellschaft mbHzu betreiben.

Die Verarbeitung der Logfiles erfolgt im Regelfall auf Grund unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, unsere Anlagen und Systeme vor Angriffen zu schützen und ggf. gegen Angreifer rechtlich vorzugehen sowie unsere Websites zu wirtschaftlichen Zwecken weiter zu entwickeln.

Wer ist in die Verarbeitung meiner Daten eingebunden?

Grundsätzlich erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten vollautomatisiert auf den Servern unseren externen Dienstleisters, der als unser Auftragsverarbeiter tätig wird. Nur ausnahmsweise (z.B. zur Fehlersuche oder Aufklärung von Attacken) werden Logfiles genutzt und ggf. an öffentliche Stellen wie Strafverfolgungsbehörden und Gerichte zum Zwecke der Aufklärung bzw. Verfolgung von rechtswidrigen Angriffen auf unsere Systeme weitergegeben.

Formulardaten werden je nach Funktion wie Verbindungsdaten nur von unserem Webserver verarbeitet (z.B. für die Suchfunktion) oder für Zwecke der jeweiligen Funktion an in- oder externe Empfänger weitergeleitet.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Die Logfiledaten werden für einen Monat gespeichert. Formulardaten werden gespeichert, solange dies zur Durchführung der jeweiligen Aktion erforderlich. Alle weiteren Daten, insbes. das Session-Cookie, werden unmittelbar nach Durchführung des Server-Aufrufs gelöscht.

 

2.3 Sie möchten die Vorteile der Karstadt Kundenkarte in Anspruch nehmen oder nutzen diese bereits?

Nähere Informationen zur Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Karstadt Kundenkarte, die unter datenschutzrechtlicher Verantwortung der Karstadt Warenhaus GmbH erfolgt, finden Sie auf www.karstadt.de/privacy.html.

 

2.4 Sie möchten einen Geschenkgutschein erwerben?

Nähere Informationen zur Datenverarbeitung bei einem Gutscheinkauf, die unter datenschutzrechtlicher Verantwortung der Karstadt Warenhaus GmbH erfolgt, finden Sie auf www.karstadt.de/privacy.html.

 

2.5 Sie möchten sich bei uns online bewerben?

Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten?

Wenn Sie Interesse an einer Tätigkeit bei uns haben, gibt es die Möglichkeit, sich auf jobs.karstadt-restaurant.de einfach und unkompliziert online bei uns zu bewerben. Sie finden auf unserer Website aktuelle Stellenangebote. Diese können sie sich ohne Registrierung auf unserer Website anschauen.

Sie haben außerdem die Möglichkeit, sich direkt auf eine Stelle zu bewerben und Ihre Bewerbungsunterlagen hochzuladen. Ihre in der Bewerbungsmaske gemachten Angaben, die Daten in Ihren Bewerbungsunterlagen und alle weiteren Daten, die im Bewerbungsverfahren von Ihnen ggf. mitgeteilt werden („Bewerberdaten“), werden von uns vertraulich behandelt und ausschließlich zum Zwecke der Anbahnung des Beschäftigungsverhältnisses verarbeitet.

Die im Rahmen des Bewerbungsverfahrens verarbeiteten Daten benötigen wir für den möglichen Abschluss eines Beschäftigungsverhältnisses bzw. die Entscheidung über Ihre Einstellung. Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten, um Ihre Geeignetheit für die entsprechende Stelle zu prüfen, zum Zwecke der Bewerbungsabwicklung sowie zur Kontaktaufnahme.

Besteht für Sie eine Verpflichtung, Ihre Daten anzugeben oder ist dies für einen Vertragsabschluss erforderlich und was passiert, wenn Sie sich dagegen entscheiden?

Grundsätzlich entscheiden Sie selbst, welche Daten Sie uns mitteilen wollen. Wir verarbeiten gemäß den gesetzlichen Vorgaben Ihre Daten für die o.g. Zwecke nur, soweit die auch wirklich erforderlich ist. Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass wir uns vorbehalten, von einer Einstellung abzusehen, wenn Sie Daten, die wir im Bewerbungsportal als Pflichtfeld angegeben haben, nicht bereitstellen oder Fragen, die wir Ihnen im Verlauf des Bewerbungsprozesses stellen, nicht beantworten. Wir werden Sie ggf. darauf hinweisen, wenn dies im Einzelfall anders ist.

Auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) i.V.m. § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG zur Anbahnung bzw. Durchführung eines Vertrages.

Wenn wir besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten, erfolgt dies auf Grundlage von Art. 9 Abs. 1 DSGVO

Wer ist in die Verarbeitung meiner Daten eingebunden?

Für den Bewerbungsprozess werden Ihre Daten intern von der zuständigen Stelle (insb. Personalabteilung, ggf. zuständige Fachabteilung oder Restaurantleitung) verarbeitet.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt, sobald diese für das Bewerbungsverfahren nicht mehr erforderlich sind (z.B. bei Zurückweisung oder Negativbescheid Ihrer Bewerbung). Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Regelungen der Löschung entgegenstehen oder die weitere Speicherung zu Beweiszwecken erforderlich ist. Beispielsweise können personenbezogene Daten zu Beweiszwecken für die Zeit aufbewahrt werden, in der die Möglichkeit besteht, dass Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden (bspw. solche aus dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz).

Folgt auf Ihre Bewerbung der Abschluss eines Vertrages, werden Ihre Daten zum Zwecke des üblichen Organisations- und Verwaltungsprozesses und der Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der einschlägigen rechtlichen Vorschriften weiter gespeichert und genutzt.

 

2.6 Sie möchten Inhalte auf sozialen Netzwerken (Facebook, Instagram und Twitter) über Social-Media-Plugins teilen?

In welchem Umfang und zu welchen Zwecken erfolgt eine Verarbeitung Ihrer Daten? Wer ist datenschutzrechtlich hierfür verantwortlich?

Wir setzen auf unserer Website Social-Media-Plugins ein, um unseren Nutzer die Möglichkeit zu geben, Inhalte auf Social Media Plattformen zu teilen, die Attraktivität unserer Website zu steigern und unseren Auftritt in den sozialen Medien zu verbessern.

Wenn Sie eine Seite öffnen, auf der ein solches Plug-in eingebunden ist, verbindet sich das Plug-in mit dem jeweiligen Social Media Anbieter

Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Ireland.

Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103 U.S.A.

Instagram Inc., 181 South Park Street Suite 2, San Francisco, CA 94107, USA 

und übermittelt diesem bestimmte personenbezogenen Nutzungsdaten (z.B. welche Website aufgerufen wurde). Dies ist eine eingebaute Funktion der jeweiligen Plug-ins, auf deren Funktionsweise wir keinen Einfluss haben. Wir haben auch keinerlei Zugang zu den erhobenen Daten.

Entsprechend sind nach unserem Verständnis nicht wir, sondern nur die jeweiligen Social Media Anbieter für die Datenverarbeitung verantwortlich. Im Sinne bestmöglicher Transparenz möchten wir Ihnen trotzdem einige Informationen zu Datenverarbeitungen im Zusammenhang mit Social-Media-Plugins geben.

Darüber hinaus erhalten Sie Informationen in den Datenschutzerklärungen von:

Facebook: https://www.facebook.com/policy.php

Twitter: https://twitter.com/de/privacy

Instagram: https://help.instagram.com/155833707900388

Auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeiten wir ggf. Ihre Daten?

Soweit eine Verarbeitung Ihrer Nutzungsdaten durch uns erfolgen sollte, dient diese aus unserer Sicht berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, zur Förderung unserer Geschäftszwecke die Benutzererfahrung auf unserer Website zu optimieren und unsere Präsenz in sozialen Netzwerken zu stärken.

Weitere Informationen zur Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung des jeweiligen sozialen Netzwerks (s.o).

Besteht für Sie eine Verpflichtung, Ihre personenbezogenen Daten bereitzustellen und was passiert, wenn Sie sich dagegen entscheiden?

Sie sind nicht verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten bereitzustellen. Ohne eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist jedoch die Nutzung unserer Website nicht möglich.

An wen werden Ihre Daten weitergegeben bzw. wer ist in die Verarbeitung meiner Daten eingebunden?

Wir haben im Zusammenhang mit den Social-Media-Plugins keinen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten und teilen keine Informationen mit Dritten.

Weitere Informationen zur Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten durch das jeweilige soziale Netzwerk als Verantwortlichem erhalten Sie in der jeweiligen Datenschutzerklärung (s.o.).

Werden Ihre Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt?

Wir übermitteln im Zusammenhang mit den Social-Media-Plugins Ihre personenbezogenen Daten nicht an ein Drittland oder eine internationale Organisation.

Sofern die Social-Media-Plugins sich mit Servern von den jeweiligen sozialen Netzwerken als Verantwortlichem verbinden und hierzu personenbezogene Daten von Ihnen übermittelt werden, erhalten Sie hierzu weitere Informationen in der Datenschutzerklärung des jeweiligen sozialen Netzwerks (s.o.).

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir speichern im Zusammenhang mit den Social-Media-Plugins keine personenbezogenen Daten.

Weitere Informationen zur Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten durch das jeweilige soziale Netzwerk als Verantwortlichem erhalten Sie in der jeweiligen Datenschutzerklärung (s.o.).

 

2.7 Warum wir Technologien wie Cookies verwenden.

Wie praktisch jede Website setzen wir sog. Cookies und ähnliche Technologien ein. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die aus Buchstaben und Nummern besteht, und die auf Ihrem Gerät gespeichert wird, wenn Sie eine Webseite besuchen. Ein Cookie enthält Informationen, die bei dem Besuch dieser Website auf Ihrem Computer oder mobilen Endgerät für die Dauer Ihres Besuchs (sog. session cookies) oder für einen längeren Zeitraum (sog. permanent cookies) abgelegt werden. Beim Surfen auf der Website kann unser System oder auch an eine andere Webseite, die dieses Cookie erkennt, diese abfragen. Dies ermöglicht es, beim Surfen auf der Website Ihr Gerät von den Geräten anderer Besucher zu unterscheiden.

Diese Cookies bzw. vergleichbare Technologien ermöglichen es insbesondere, Ihre Nutzerpräferenzen oder Anmeldedaten für die Dauer eines oder bis zum nächsten Besuch der Website zu speichern oder Ihnen z.B. Warenkorb- oder Anmeldungsfunktionalitäten über mehrere Seiten unserer Website hinweg anbieten zu können. Wir verwenden bestimmte Cookies ferner, um Informationen darüber zu sammeln, wie Besucher unsere Webseite nutzen, z. B. welche Seiten besucht werden und wie lange Besuche dauern. Hierzu werden teilweise pseudonymisierte Nutzerprofile erstellt.

Soweit es sich nicht um technisch für die von Ihnen gewünschten Dienste erforderliche Cookies handelt – was jeweils angegeben ist – können Sie der Verwendung von Cookies und der damit zusammenhängenden Datenverarbeitung jederzeit wie folgt gemäß § 15 Abs. 3 TMG bzw. Art. 21 Abs. 1 DSGVO widersprechen:

          Sie können eine Einstellung Ihres Browsers vornehmen, der das Setzen von Cookies durch unsere Website verhindert. Hierdurch können jedoch im Einzelfall auch ggf. weitere Funktionen beeinträchtigt werden.

          Sie können den unten bei den einzelnen Verarbeitungen angegebenen Opt-Out Link des jeweiligen Dienste-Anbieters klicken und dort die weitere Nutzung von Cookies und die damit verbundene Datenverarbeitung deaktivieren – sieh dazu unten jeweils in der Tabelle „Details“ den „Opt-Out Link“.

          Sie können das Google „Opt-Out“ Add-On für Ihren Browser von Google herunterladen und installieren. Opt-Out-Cookies verhindern die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser und auch anderer Websites durch Google Dienste. Um die Erfassung über verschiedene Geräte hinweg zu verhindern, müssen Sie das Opt-Out Add-On auf allen genutzten Systemen installieren.

Wenn Sie widersprechen, unterbleibt die Verwendung Cookies und die damit verbundene Datenverarbeitung für die Zukunft. Für die Nutzung der Website hat dies keine Nachteile, soweit Sie nicht auch die Cookie-Funktionen für technisch erforderliche Cookies deaktivieren (vgl. oben).

 

2.7.1 Wir setzen Slimstat ein.

Bezeichnung des Cookie: slimstat_tracking_code

Art des Cookie: Session Cookie

Zu welchen Zwecken setzen wir das Cookie ein? Welche Datenverarbeitung erfolgt in diesem Zusammenhang?

Bei jedem Besuch wird aus verschiedenen Daten (z.B. dem Zeitpunkt Ihres Besuches) ein Hash-Wert generiert (z.B 180380.3a6960abe4fca4c6660291f0f7f694ab) und in dem Cookie für die Dauer des jeweiligen Besuchs abgelegt. Dieser Hash-Wert erlaubt keine Rückverfolgung Ihrer Person sondern ist für uns völlig anonym.

Während der Dauer Ihres Besuchs werden diesem Hash-Wert folgende Informationen zugeordnet und diese von unserem Server dem Hash-Wert zugeordnet gespeichert:

        Adresse der Seiten, die Sie anfragen (URL),

        Name & Version Ihres Browsers,

        Datum mit Uhrzeit Ihres Besuchs,

        Betriebssystem Ihres Geräts,

        von Ihnen als Standard eingestellte Sprache,

        Bildschirmauflösung Ihres Geräts,

        Name der Website, über die Sie ggf. zu unserer Seite, gelangt sind – diese erhalten wir von dem Betreiber dieser anderen Website,

        die von Ihnen auf unserer Website angeklickten Links &

        der Dauer des Besuchs.

Die Zuordnung erfolgt lediglich zu einem für uns anonymen User-Profil, das wir nicht zu Ihnen zurückverfolgen können oder wollen.

Diese gespeicherten Informationen verwenden wir zu Zwecken der statistischen Auswertung sowie der Optimierung unserer Website sowie unserer Werbekanäle bzw. Verlinkungen auf anderen Websites. Wir können so z.B. herausfinden, von welchen Partnerseiten oder Suchmaschinen die meisten Nutzer zu uns finden, welche Inhalte für unsere Besucher am meisten interessieren sowie für welche Bildschirmgröße wir unsere Inhalte gestalten müssen.

Ist das Cookie technisch für die Nutzung der Website erforderlich?

Nein.

Falls nein: Auf welcher Grundlage setzen und verwenden wir das Cookie?

Für das Ablegen und das Auslesen des Cookies auf Ihrem Gerät benötigen wir Ihre Einwilligung. Wir weisen Sie beim Betreten der Seite darauf hin, dass Sie Ihre Einwilligung erteilen, soweit Sie die Seite nutzen und dem Setzen von nicht technisch erforderlichen Cookies nicht widersprechen (§ 15 Abs. 3 TMG).

Auf welcher Grundlage verarbeiten wir die genannten Informationen im Übrigen? Welche berechtigten Interessen verfolgen wir dabei?

Die Verarbeitung der o.g. Informationen erfolgt, soweit überhaupt als personenbezogene Daten einzuordnen, auf Grundlage von § 15 Abs. 3 TMG bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.  Im letzteren Fall dient die Verarbeitung unserem berechtigten Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO, zur Förderung unserer Geschäftszwecke unsere Website und Werbekanäle zu optimieren.

Wer ist in die Verarbeitung meiner Daten eingebunden?

Grundsätzlich werden die Auswertungsmöglichkeiten nur intern durch unsere IT- und Onlinemarketingabteilung verwandt.

Wie lange werden die genannten Informationen gespeichert?

Das Cookie wird für die Dauer einer Session, d.h. maximal für 30 Minuten gespeichert.

Die dem anonymen Hash zugeordneten Auswertungen werden nach 14 Monaten gelöscht.

2.7.2 Wir führen Webanalysen durch.

Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten?

Wir nutzen den Dienst “Google Analytics”. Dieser ermöglicht eine Datenverkehrsanalyse für unsere Website (Webanalyse). Dies hilft uns dabei, die Informationen und den Aufbau unserer Website ständig zu verbessern. Mithilfe von Google Analytics können wir u.a. bewerten, welche Abschnitte und Unterseiten unserer Website wie oft und wie lange besucht werden und von welchen anderen Websites Nutzer zu uns finden.

Hierzu verarbeitet das Unternehmen Google LLC (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA) in unserem Auftrag unterschiedliche Nutzungsdaten der Nutzer unserer Website  und ordnet diese einer anonymen Kennziffer zu. Zusätzlich werden ggf. bestimmte im Cookie _utmz gespeicherte Informationen des Betreibers der Website, von der Sie zu uns gelangt sind (insb. URL der vorherigen Seite, ggf. verwandte Suchmaschine, ggf. verwandte Suchbegriffe), verarbeitet. Aus diesen Nutzungsdaten werden nicht-personalisierte Analysen zu der Nutzung unserer Website erstellt.

Auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Die Datenverarbeitung und dafür erforderliche Speicherung von Cookies erfolgt regelmäßig auf Grundlage von § 15 Abs. 3 TMG bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. In letzterem Fall dient die Verarbeitung dient dem berechtigten Interesse unserer Nutzer, das bestmögliche Benutzererlebnis zu erhalten. Es dient ferner unseren berechtigten Geschäftsinteressen, unsere Website zu optimieren, ihre Reichweise, Nutzbarkeit und Inhalt weiter zu verbessern und so letztendlich unser Geschäft zu fördern.

An wen werden Ihre Daten weitergegeben bzw. wer ist in die Verarbeitung meiner Daten eingebunden?

Nutzungsdaten werden an Google weitergeben und dort automatisiert in unserem Auftrag verarbeitet. Grundsätzlich werden die Auswertungsmöglichkeiten nur intern durch unsere IT- und Onlinemarketingabteilung verwandt.

Werden Ihre Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt?

Nutzungsdaten werden im Einzelfall an Server von Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übermittelt. Google ist nach dem sog. EU-US Privacy Shield zertifiziert, wodurch ein adäquates Datenschutzniveau sichergestellt ist.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Die Speicherung erfolgt maximal für den Zeitraum von drei Jahren.

Welche Rechte habe ich?

Sie können der Datenverarbeitung und der Verwendung von Cookies jederzeit wie folgt für die Zukunft gemäß § 15 Abs. 3 TMG bzw. Art. 21 Abs. 1 DSGVO widersprechen und hierzu den unten stehenden Opt-Out-Link verwenden. Näheres finden Sie unter Ziff. 2.7.1.

 Google Analytics: Relevante Cookies


Opt-Out-Link / weitere Informationen 
https://myaccount.google.com/preferences#deleteservices

2.7.3 Wir arbeiten mit Werbepartnern zusammen.

Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten? Wer ist hierfür datenschutzrechtlich verantwortlich?

Wir arbeiten mit den folgenden Betreibern von Werbenetzwerken bzw. Anbietern von Remarketing zusammen:

        Google LLC Google LLC,1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 (Produkte: Google Adwords & Google Customer Match)

        Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Ireland (Produkt: „Custom Audiences“ basierend auf „Pixel-Technologie“, kein erweiterter Funktionsumfang)

 

Diese Anbieter ermöglichen es uns, gezielt jene Internetuser, die sich bereits für unsere Website und die dargestellten Produkte interessiert haben, innerhalb des Werbenetzwerks unserer Partner mit Werbung bzw. im Falle von Google Customer Match durch Vorschlag relevanter Suchergebnisse bei der Google Suche anzusprechen. Die Einblendung der Werbemittel auf anderen Websites bzw. die Anzeige der Suchergebnisse erfolgt hierbei auf Basis einer Cookie-Technologie und einer Analyse des vorherigen Nutzungsverhaltens. Diese Verarbeitung erfolgt dabei so, dass weder wir noch die Partner Sie identifizieren können.

Die Speicherung der Cookies und die Verarbeitung erfolgt hierbei grundsätzlich unter der Verantwortung des jeweiligen Anbieters. Wir bestimmen weder, inwiefern der jeweilige Anbieter Daten verarbeitet oder Cookies setzt noch haben wir Zugriff auf diese Daten. Wir bestimmen lediglich über die Einbindung des jeweiligen Dienstes auf unserer Website und sind nur insofern Verantwortlicher. Im Übrigen erhalten wir lediglich aggregierte Auswertungen. Dennoch möchten wir Sie nachfolgend so transparent wie möglich über die Verarbeitung von Daten und den Einsatz von Cookies durch diese Anbieter informieren.

Details zu den Datenverarbeitungen [ausblenden]

Zur Durchführung des Retargeting binden wir auf unseren Websites (z.B. durch Einbindung von Code oder sog. Tracking Pixel) die Dienste der o.g. Anbieter ein. Hierdurch werden bestimmte Nutzungsdaten beim Surfen auf unseren Websites (z.B. welche Produkte Sie sich ansehen und welche Produkte Sie kaufen) erhoben und von dem Anbieter verarbeitet, indem sie einem pseudonymen, nicht auf Ihre Person bezogenen Profil zugeordnet werden. Zu diesem Zweck werden die unten aufgeführten Cookies von dem Anbieter ggf. durch auf unserem Server ausgeführten Code auf Ihrem Gerät gespeichert bzw. ausgelesen. An Hand dieser Cookies können verschiedene Nutzeraktionen dem pseudonymen Profil zugeordnet werden. Beim Surfen auf weiteren Website werden die im Cookie gespeicherten Cookiedaten durch die dort ebenfalls eingebundene Dienste der o.g. Anbieter erneut ausgelesen und ggf. weitere Nutzerdaten durch das Werbenetzwerk verarbeitet, um jeweils Ihrem Interesse entsprechende Anzeigen auf den Werbeseiten der jeweiligen Werbepartner bzw auf Facebook einzublenden. Im Falle von Google Customer Match erfolgt dies, um Ihnen ggf. relevante Suchergebnisse anzeigen zu können.

Nähere Informationen erhalten Sie bei dem jeweiligen Anbieter, siehe dazu die Links in der Tabelle unten unter Spalte „Opt-Out-Link / Weitere Informationen“.

Beispiel:

Wenn Sie beispielsweise Website/App A besuchen/verwenden und anschließend Website/App B, zeigen wir Ihnen dort personalisierte Werbung auf Basis Ihres Surf-/Nutzungsverhaltens in Hinblick auf Website/App A.

Beispiel: Google Costumer Match

Unsere Website nutzt das Google Zielgruppentool „Customer Match“. Damit können Ihnen bei Google Suchanfragen gezielt Karstadt Ergebnisse vorgeschlagen werden. Karstadt-restaurant.de übergibt Google eine nicht-reversible, nicht-personenbezogene Prüfsumme (Hash-Wert) aus Ihren Nutzungsdaten. Durch dieses Hashing-Verfahren (Pseudonymisierung) sind Ihre Daten nicht identifizierbar und für andere Zwecke nutzbar.

Auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeiten wir Ihre Daten und speichern in diesem Zusammenhang Cookies?

Die Datenverarbeitung und dafür erforderliche Speicherung von Cookies erfolgt auf Grundlage von § 15 Abs. 3 TMG bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. In letzterem Fall dient sie unserem berechtigten wirtschaftlichen Interesse, Werbung möglichst passgenau auf unsere Kunden zuzuschneiden und die Wirksamkeit unserer Anzeigen überprüfen zu können. Sie dient außerdem dem Interesse des Anbieters, ein Werbenetzwerk zu betreiben.

An wen werden Ihre Daten weitergegeben bzw. wer ist in die Verarbeitung meiner Daten eingebunden?

Ihre Nutzungsdaten sowie die Cookie-Daten werden an den jeweiligen Anbieter weitergegeben und von diesem in eigener Verantwortung weiterverarbeitet. Näheres zur etwaigen Weitergabe durch die Anbieter können Sie der jeweiligen Datenschutzerklärung entnehmen – siehe dazu „Weitere Informationen“ in der untenstehenden Tabelle.

Werden Ihre Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt?

Für Details hierzu vgl. untenstehende Tabelle und dort die Spalte „Übermittlung in Drittland“.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir speichern grundsätzlich keine personenbezogenen Daten von Ihnen. Für die Dauer der Speicherung der Cookies vgl. unten in der Tabelle „Ablaufdatum“ / für die Speicherung im Übrigen die Datenschutzerklärungen der jeweiligen Anbieter (verlinkter unter „Weitere Informationen“ in der untenstehenden Tabelle).

Welche Rechte habe ich?

Sie können der Datenverarbeitung und der Verwendung von Cookies jederzeit wie folgt für die Zukunft gemäß § 15 Abs. 3 TMG bzw. Art. 21 Abs. 1 DSGVO widersprechen. Näheres finden Sie unter Ziff. 2.7.1.

Retargeting: Details und relevante Cookies

2.7.4 Wir analysieren den Erfolg unserer Werbemaßnahmen und vernetzen uns mit unseren Partnern und anderen Websites.

Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten?

Wir führen sog. Conversion Tracking durch. So können wir feststellen, von welchen Websites unsere Nutzer zu uns kommen und ob dies auf einer von uns geschalteten Anzeige beruht.

Hierzu werden Conversion Daten (insb. von welcher Website Sie zu uns kommen, ob Sie ggf. auf eine Anzeige von uns geklickt haben, ggf. welche Käufe Sie bei uns tätigen) einem pseudonymen Profil zugeordnet und verarbeitet. Diese dienen insb. dazu, den Erfolg unserer Anzeigen messen, d.h. wie oft Nutzer auf diese klicken und tatsächlich auf die von uns festgelegte Zielseite gelangen. Die mithilfe der Conversion Cookies erlangten Informationen dienen der Erstellung von Statistiken. Wir erfahren durch diese Statistiken die Gesamtanzahl von Nutzern, die auf eine geschaltete Anzeige geklickt haben und eine mit einem Conversion-Tracking-Tag versehene Seite aufgerufen haben. Wir erlangen jedoch keine Informationen, mit denen die persönliche Identifizierung von Nutzern möglich ist. Die erlangten Daten wollen und können wir nicht bestimmten Nutzern zuordnen.

Soweit die Verarbeitung durch uns erfolgt, verfolgen wir hiermit das Ziel, unsere Werbestrategie und Verlinkung unserer Website zu optimieren sowie ggf. unsere Werbepartner zu vergüten.

Details zu den Datenverarbeitungen

Zum Zwecke des Conversion Tracking werden im Regelfall von der jeweiligen Website, von der Sie zu uns kommen, bestimmte Absprungdaten (insb. Website, auf der Sie sich gerade dann befinden sowie ggf. die Anzeige, die Sie geklickt haben) gespeichert und ein Cookie hinterlegt, der es erlaubt, Ihr Gerät beim Wechsel auf unserer Seite zu identifizieren. Die im Cookie enthaltenen Cookiedaten werden beim Betreten unserer Website entweder durch uns oder durch Code des Anbieters des jeweiligen Conversion trackings tools, den wir aus unserer Website eingebunden haben, ausgelesen und mit den Conversion Daten verknüpft. Die Gesamtheit dieser Conversion Daten werden dann anonymisiert zum Zwecke der Analyse zusammengefasst. Beim Surfen aus unserer Seite speichern wir wiederum die Cookiedaten (im Einzelnen unten) in den Cookies, um unseren Partner wiederum ein conversion tracking zu ermöglichen.

Beispiel Google Conversion Tracking 

Google Adwords setzt ein Cookie auf Ihrem Rechner, sofern Sie über eine Google-Anzeige auf unsere Webseite gelangt sind. Besuchen Sie nun bestimmte Seiten unserer Webseite und das Cookie ist noch nicht abgelaufen, können wir und Google erkennen, dass Sie auf die Anzeige geklickt haben und zu unserer Seite weitergeleitet wurden.

Auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeiten wir Ihre Daten und speichern in diesem Zusammenhang Cookies?

Die Datenverarbeitung und dafür erforderliche Speicherung von Cookies erfolgt regelmäßig auf Grundlage von § 15 Abs. 3 TMG bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. In letzterem Fall dient sie unserem berechtigten wirtschaftlichen Interesse, unsere Werbung und Werbekanäle zu optimieren und ggf. unsere Partner zu vergüten. Sie dient außerdem dem Interesse des jeweiligen Partners auf dessen Seite unsere Werbung eingebunden war, eine Vergütung zu erhalten.

Soweit unten Bestellbestätigung angegeben ist, erfolgt die Datenverarbeitung und dafür erforderliche Speicherung von Cookies erfolgt auf Grundlage von § 15 Abs. 1 TMG bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO (Abschluss eines Kaufvertrages).

An wen werden Ihre Daten weitergegeben bzw. wer ist in die Verarbeitung meiner Daten eingebunden?

Cookie und Conversion Daten werden grundsätzlich nur durch unsere internen Abteilungen in aggregierter Form verarbeitet (z.B. in Form statistischer Analysen).

Ggf. werden auf Ihrem Rechner gespeicherte Cookies zudem beim Besuch von anderen Websites durch den jeweiligen Seitenbetreiber ausgelesen – dies können Sie im Einzelfall dessen Datenschutzerklärung entnehmen.

Werden Ihre Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt?

Für Details hierzu vgl. untenstehende Tabelle und dort die Spalte „Übermittlung in Drittland“.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Für die Dauer der Speicherung der Cookies vgl. unten in der Tabelle „Ablaufdatum“. Im Übrigen speichern wir die pseudonymisierten Conversion Daten für 14 Monate

Welche Rechte habe ich?

Sie können der Datenverarbeitung und der Verwendung von Cookies jederzeit wie folgt für die Zukunft gemäß § 15 Abs. 3 TMG bzw. Art. 21 Abs. 1 DSGVO widersprechen. Näheres finden Sie unter Ziff. 2.7.1. 

Conversion: Details und relevante Cookies

 

3. Sie beziehen unseren Newsletter oder möchten diesen abonnieren?

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

LeBuffet Restaurant&Café Gesellschaft mbH

Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten?

Sehr gerne informieren wir Sie schnell und unkompliziert über Neuigkeiten und für Sie interessante Angebote. Hierzu bieten wir Ihnen den Service unseres Newsletters an, der zum Beispiel Produktempfehlungen und Hinweise auf Rabattaktionen enthält. 

Mit Ihrer Anmeldung zum Le Buffet Newsletter willigen Sie ein, dass wir die von Ihnen mitgeteilten Daten (Kontaktdaten) und weitere ggf. zu Ihrem Kundenkonto gespeicherten Informationen, sowie bestimmte Daten zu Ihrer Nutzung des Newsletters (Nutzungsdaten) verwendet, um Ihnen personalisierte Werbung und/oder besondere Angebote und Services unseres Unternehmens zu präsentieren.

Ihre Kontaktdaten benötigen wir, um den Newsletter an Sie versenden zu können.

Nutzungsdaten werden hierbei in personalisierter Form dazu genutzt, auf Sie und Ihre Interessen zugeschnittene, individuelle Werbung zu gestalten und Ihnen zuzusenden. Dies betrifft insb. die von Ihnen übermittelten und automatisch generierten Nutzugsdaten (z.B. Empfangs- und Lesebestätigungen von E-Mails, welche Links mit welchen Interessenschwerpunkten Sie in den Newslettern angeklickt haben, welche E-Mails Sie öffnen

und nicht öffnen). So möchten wir möglichst sicherstellen, dass die Newsletter Inhalte für Sie interessant sind.

Mit Ihrer Anmeldung zum Newsletter willigen Sie ein, dass die LeBuffet Restaurant & Café Gesellschaft mbH (karstadt-restaurant.de) die von Ihnen mitgeteilten Daten verwendet, um Ihnen personalisierte Werbung und/oder besondere Angebote und Services zu präsentieren.

Besteht für Sie eine Verpflichtung, Ihre Daten anzugeben oder ist dies für einen Vertragsabschluss erforderlich und was passiert, wenn Sie sich dagegen entscheiden?

Eine solche Verpflichtung besteht nicht und bleibt ohne Folgen für die weitere Nutzung der Website, unser Leistungen oder dem Abschluss eines Arbeitsvertrages.

Auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Die Verarbeitung Ihrer Daten für unseren Newsletter erfolgt nur auf Grund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Diese können Sie – ebenso wie die Einwilligung in die Übersendung von E-Mails gemäß § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG – jederzeit widerrufen.

Was kann ich tun, wenn ich keinen Newsletter mehr erhalten möchte?

Falls Sie keine personalisierte Werbung mehr erhalten wollen, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Eine Nutzung des „Unsubscribe-Links“ im Newsletter oder eine Mitteilung in Textform an die im Newsletter genannten Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Fax, Brief) reicht hierfür aus.

Wer ist in die Verarbeitung meiner Daten eingebunden?

        Fallweise Dienstleister im Rahmen einer Auftragsverarbeitung

        Interne Abteilungen im Rahmen der Abwicklung der Geschäftsprozesse

Eine Übermittlung Ihrer Daten an weitere Dritte erfolgt nicht.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Ihre Daten speichern wir nur so lange, wie Sie den Newsletter weiter abonnieren. Sobald Sie Ihre Einwilligung widerrufen / den Newsletter abbestellt haben, löschen wir Ihre personenbezogenen Daten.

Was passiert, wenn ich meine Daten nicht zur Verfügung stelle?

Sie können unsere Website www.karstadt-restaurant.de und die auf der Website angebotenen weiteren Funktionen auch ohne ein Newsletter-Abonnement nutzen.

4. Sie sind Kunde in unseren Restaurants.

4.1 Sie möchten mit Karte bezahlen

Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten?

Sie haben die Möglichkeit, in unseren Restaurants per Kredit- oder Debit-Karte zu bezahlen. Dabei werden Ihre Zahlungsdaten in eigener Verantwortlichkeit von unserem Zahlungsdienstleister (BS PAYONE GmbH, Ferdinandstraße 13, 44789 Bochum) und nur in einigen bestimmten Fällen durch uns verarbeitet:

1. Verarbeitung Ihrer Daten durch uns:

Bei der üblichen Abwicklung einer Zahlung erfolgt – außer bei Verwendung des elektronischen Lastschriftverfahrens – keine Verarbeitung personenbezogener Daten durch uns:

        Unser Kassensystem erhält von unserem Zahlungsverkehrsdienstleister lediglich die Information „Zahlung erfolgt“ und maskierte Kartendaten, die keinen Bezug auf Ihre Person haben.

        Für Revisionszwecke erhalten wir von unserem Zahlungsverkehrsdienstleiter zudem eine Datei mit allen Transaktionen eines Tages, die auch maskierte Kartendaten (und weitere anonyme Daten) enthält. Auch diese Daten sind anonym und nicht personenbezogen. Mit ihnen können wir Zahlungsdifferenzen ermitteln und bestimmten Kaufvorgängen zuordnen. So können wir bei einer ermittelten Zahlungsdifferenz ggf. – für uns wieder ohne Personenbezug – eine erneute Ausführung der Zahlung durch den Zahlungsverkehrsdienstleiter anstoßen.

        Im Übrigen erhalten wir nur aggregierte Informationen über die durchgeführten Zahlungen (z.B. Anzahl und Gesamtsumme eines Tages).

 

Beim elektronischen Lastschriftverfahren gilt zusätzlich:

Bei der Nutzung des elektronischen Lastschriftverfahrens unterschreiben Sie einen Lastschriftbeleg, mit dem Sie uns ein SEPA-Lastschriftmandat für die ausstehende Zahlung erteilen und Ihr Kreditinstitut anweisen, bei Nichteinlösung der Lastschrift uns, oder unserem Zahlungsdienstleister, Ihre Kontaktdaten zur Geltendmachung der Forderung mitzuteilen. Wir bewahren den von Ihnen unterschriebenen Lastschriftbeleg zu Zwecken des Nachweises der Erteilung der Einzugsermächtigung und der Zustimmung zur Weitergabe Ihrer Kontaktdaten durch Ihre Bank für den Fall auf, dass wir unsere entsprechenden Rechte geltend machen müssen. Zudem bewahren wir die Belege zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten, insb. Aufbewahrungsfristen gem. §§ 257 HGB, 147 AO, auf. Ebenso verwenden wir die Belege ggf. zur Aufklärung und Verfolgung von Betrug und anderen Straftaten.

Zu diesen Zwecken geben wir den Beleg bzw. die darin enthaltenen Daten ggf. im hierzu erforderlichen Umfang insb. ggf. an Inkassounternehmen, Rechtsanwälte, Gerichte und Strafverfolgungsbehörden weiter. Eine Vernichtung der Lastschriftbelege erfolgt turnusmäßig nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.

 

Nur bei einer Rücklastschrift:

Wenn eine Lastschrift von Ihrer Bank nicht eingelöst bzw. zurückgebucht wird, erhalten wir von unserer Bank eine Mitteilung darüber (sog. Rücklastschriftdaten). Mit dieser Mitteilung erhalten wir zudem eine Information zum Grund der nicht erfolgten Abbuchung (Widerspruch, keine Angabe) sowie Ihre IBAN und BIC, die Höhe des ausstehenden Betrags sowie die entsprechende 27-stellige Kennziffer. Durch diese „Rücklastschriftdaten“ können wir die notwendigen Daten ermitteln, um die Forderung gegen Sie geltend zu machen („Forderungsdaten“), insb. den relevanten Beleg auffinden und über Ihre Bank unter Verwendung Ihrer Einwilligungserklärung auf dem Beleg Ihre Kontaktdaten ermitteln.

Wir verwenden diese Rücklastschrift- und Forderungsdaten, um unsere Forderung gegen Sie geltend zu machen. Ebenso verwenden wir sie ggf. zur Aufklärung und Verfolgung von Betrug und anderen Straftaten. Zu diesen Zwecken geben wir diese Daten ggf. im hierzu erforderlichen Umfang insb. ggf. an Inkassounternehmen, Rechtsanwälte, Gerichte und Strafverfolgungsbehörden weiter. Zudem verwenden wir Ihre Daten ggf. zur Erfüllung etwaiger Aufbewahrungsfristen.

Unmittelbar nach Erhalt der Information über eine Rücklastschrift tragen wir Ihre IBAN und BIC zudem in eine von uns geführte sog. Sperrdatei ein. Diese übermitteln wir an den Zahlungsverkehrsdienstleister. Solange ein solcher Eintrag besteht, ist mit der jeweiligen Karte nur noch eine Zahlung mit einem anderen Zahlungsverfahren als der elektronischen Lastschrift möglich (z.B. Girocard mit PIN-Eingabe).

2. Verarbeitung Ihrer Zahlungsdaten durch unseren Zahlungsdienstleister:

Eine Verarbeitung Ihrer Zahlungsdaten erfolgt in einem PCI DSS konformen und für Kreditkarten entsprechend zertifiziertem System unter der Verantwortung des Zahlungsverkehrsdienstleisters. Dieser übernimmt insb. das Einlesen Ihrer Kartendaten (IBAN, BIC, das Kartenverfalldatum und die Kartenfolgenummer) durch das Zahlungsverkehrsterminal verarbeitet diese mit den Zahlungsdaten (Datum, Uhrzeit, Betrag der Zahlung, Terminalkennung, Ort, Unternehmen und Restaurant) zur Abwicklung der Zahlung. 

Hinsichtlich der Datenverarbeitung erhalten Sie nähere Informationen bei der BS PAYONE GmbH (Ferdinandstraße 13, 44789 Bochum) bzw. Ihrer Bank.

Auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeiten wir Ihre Daten? Welche berechtigten Interessen verfolgen wir dabei?

Wir verarbeiten Ihre Daten insbesondere zur Durchführung des Kaufvertrags (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO), zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten (Rechtsgrundlage Art. 6 lit. c DSGVO) und zur Aufklärung von Betrug und anderen Straftaten (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) und unser berechtigtes Interesse, unser Vermögen zu schützen und Zahlungsausfälle zu verhindern.

Die BS PAYONE GmbH verarbeitet die Daten insbesondere zur Zahlungsabwicklung (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO), zur Verhinderung von Kartenmissbrauch, zur Begrenzung des Risikos von Zahlungsausfällen (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, Verwirklichung des berechtigten Interesse des Vermögensschutzes) und zu gesetzlich vorgegebenen Zwecken, wie z.B. zur Geldwäschebekämpfung und Strafverfolgung (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO). Nähere Informationen hierzu erhalten Sie beim Zahlungsverkehrsdienstleister bzw. Ihrer Bank.

Wer ist in die Verarbeitung meiner Daten eingebunden?

Ihre Zahlungsdaten werden zur Zahlungsabwicklung an unseren Zahlungsdienstleister BS PAYONE übermittelt. 

Zu den o.g. Zwecken werden Ihre Daten durch den Zahlungsverkehrsdienstleiter außerdem an Banken und ggf. die für das Clearing und Settlement von Zahlungen bestimmen Stellen oder – im Fall von Kreditkartendaten – an Ihr Kreditkartenunternehmen (den sog. Acquirer, z.B. Mastercard, VISA) übermittelt.

Im letzteren Fall erfolgt ggf. eine Übermittlung in ein Nicht-EU Land. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie bei dem Zahlungsverkehrsdienstleister bzw. Ihrem Kreditkartenunternehmen.

Vgl. im Übrigen auch unter „Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten?“

Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Soweit wir für die o.g. Zwecke überhaupt Ihre Daten speichern, erfolgt eine Löschung im Regelfall, wenn die Forderung beglichen wurde bzw. nach Abschluss etwaiger gerichtlicher oder behördlicher Verfahren und der daran ggf. anschließenden Aufbewahrungsfristen.

Diese Löschung der Sperrdatei wird bei vollständiger Begleichung des zu zahlenden Betrags oder dann aufgehoben, wenn ein berechtigter Widerruf vorliegt; im Übrigen erfolgt eine Löschung nach 3 Jahren.

Besteht für Sie eine Verpflichtung, Ihre Daten anzugeben oder ist dies für einen Vertragsabschluss erforderlich und was passiert, wenn Sie sich dagegen entscheiden?

Eine Zurverfügungstellung Ihrer Kartendaten ist erforderlich, um in unseren Restaurants unbar zahlen zu können.Es Ihnen natürlich frei eine Barzahlung zu wählen, bei der keine personenbezogenen Daten verarbeitet werden.

 

4.2 Sie möchten die Vorteile der Xclusive-Card in Anspruch nehmen oder nutzen diese bereits?

4.2.1 Ihre Teilnahme am Xclusive-Card-Partner-Programm

Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten?

Die Teilnahme am Xcluvise-Card-Partner-Programm erfolgt im Rahmen eines Teilnahmevertrages. Zu dessen Abschluss bzw. Erfüllung und ggf. Beendigung werden personenbezogene Daten wie folgt verarbeitet:

Bei Anmeldung werden zum Abschluss und der Erfüllung des Teilnahmevertrages Basisdaten (vgl. Antragsformular) wie Kontaktdaten (Name, Unternehmen/ Organisation, namentlich E-Mail-Adresse) sowie ggf. freiwillige Angaben  Telefonnummer, erhoben. Die erhobenen Daten werden zur Durchführung des Vertrages (insb. Rabattgewährung für Berufstätige) verwendet. Eine personenbezogene Erfassung der in Anspruch genommenen Rabatte oder der Umsätze erfolgt nicht.

Wenn Sie uns im Zusammenhang mit Ihrem Teilnahmevertrag, z.B. per Brief, E-Mail oder Telefon kontaktieren bzw. wir mit Ihnen kommunizieren, verarbeiten wir außerdem die von Ihnen mitgeteilten Informationen und ggf. die o.g. Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage bzw. Zwecken der Kommunikation.

Wir verarbeiten Ihre Vertragsdaten ggf. auch zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen.

Auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

        Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Erfüllung des Teilnahmevertrages bzw. Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen)

        Rechtsgrundlage für eine Speicherung der Daten zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO iVm der einschlägigen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (insb. § 257 HGB, 147 AO).

Wer ist in die Verarbeitung Ihrer Daten eingebunden?

        Fallweise Dienstleister im Rahmen einer Auftragsverarbeitung

        Fallweise unsere IT-Dienstleister im Rahmen einer Auftragsverarbeitung

        Interne Abteilungen im Rahmen der Abwicklung der Geschäftsprozesse

Eine Übermittlung Ihrer Daten an weitere Dritte erfolgt nicht.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Ihre o.g. Daten werden regelmäßig mit Wegfall der Erforderlichkeit für die Durchführung des Teilnahmevertrages (üblicherweise spätestens mit Vertragsende) und Ablauf ggf. darüber hinausgehender gesetzlicher Aufbewahrungsfristen (z.B. bis zu 10 Jahre nach Handelsgesetzbuch bzw. Abgabenordnung) gelöscht.

Besteht für Sie eine Verpflichtung, Ihre Daten anzugeben oder ist dies für einen Vertragsabschluss erforderlich und was passiert, wenn Sie sich dagegen entscheiden?

Ohne die Bereitstellung der vollständigen und richtigen o.g. Basisdaten ist eine Teilnahme am Xcluvise-Card-Partner-Programm nicht möglich. Die Bereitstellung der freiwilligen Angaben ist nicht erforderlich.

 

4.2.2 Verarbeitung für Zwecke der (Direkt-)Werbung

Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten?

Wir verwenden Ihre in Ziff. 4.2.1 aufgeführten Basisdaten und freiwilligen Angaben, zu Zwecken der (Direkt-)Werbung per E-Mail, sofern Sie die gemäß § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG erforderliche Einwilligung erteilt haben.

Auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Datenschutzrechtliche Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Verarbeitung ist erforderlich zur Verfolgung unseres berechtigten Geschäftsinteresses, Werbung zu treiben.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der (Direkt-)Werbung gemäß dieser Ziff. 3 einzulegen. Im Fall des Widerspruchs werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Auf die Teilnahme am Xcluvise-Card-Partner-Programm hat dies keinen Einfluss.

Wer ist in die Verarbeitung Ihrer Daten eingebunden?

        Fallweise Dienstleister im Rahmen einer Auftragsverarbeitung

        Interne Abteilungen im Rahmen der Abwicklung der Geschäftsprozesse

Eine Übermittlung Ihrer Daten an weitere Dritte erfolgt nicht.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Die Verarbeitung Ihrer gem. Ziff. 4.2.1 ohnehin gespeicherten personenbezogenen Daten für die Zwecke von (Direkt-)Werbung endet spätestens mit einem Widerspruch Ihrerseits oder der Beendigung des Teilnahmevertrages.

5. Wie dürfen wir uns mit Ihnen austauschen und wie können Sie uns kontaktieren?

Sehr gerne können Sie uns auf dem für Sie angenehmsten Weg kontaktieren:

  • Allgemeine Anfragen an uns
    • E-Mail: kontakt-gastronomie@lebuffet.de
    • E-mail-Kontaktformular: https://karstadt-restaurant.de/kontakt/
    • Telefonnummer: 0201-727-5313
    • Schriftlich an: Le Buffet Restaurant&Café Gesellschaft mbH, Theodor-Althoff-Str. 2, 45133 Essen
  • Anfragen zum Datenschutz und Kontaktdaten unserer Datenschutzbeauftragten vgl. Ziff. 6.an unsere Datenschutzbeauftragte sowie Geltendmachung Ihrer Rechte gemäß Ziff. 6:
    • E-Mail: datenschutz@lebuffet.de
    • Telefonnummer: 0201-727-0
    • Schriftlich an: Le Buffet Restaurant&Café Gesellschaft mbH, Datenschutzbeauftragte, Theodor-Althoff-Str. 2, 45133 Essen

Im Zuge der Kommunikation mit Ihnen verarbeiten wir Ihre Daten wie folgt:

Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten?

Sehr gerne nehmen wir Ihre Reservierung, Anmeldung für Veranstaltungen oder sonstige Anfragen entgegen.

Wenn Sie uns mit einem Anliegen kontaktieren oder wir Sie kontaktieren, verarbeiten wir selbstverständlich auch Ihre personenbezogenen Daten z.B. Name, Adresse, Telefonnummer sowie die Inhalte der Kommunikation zum Zwecke der Durchführung des Austausches mit Ihnen („Kommunikationsdaten“).

Die hierbei von Ihnen angegebenen Daten verarbeiten wir dabei jeweils ausschließlich, um Ihrem jeweiligen Anliegen nachzukommen.

Zudem verwenden wir Ihre Daten um ggf. bestehende gesetzliche Aufbewahrungsfristen zu erfüllen.

Besteht für Sie eine Verpflichtung, Ihre Daten anzugeben oder ist dies für einen Vertragsabschluss erforderlich und was passiert, wenn Sie sich dagegen entscheiden?

Selbstverständlich besteht keine Verpflichtung, mit uns Kontakt aufzunehmen oder eine Reservierung oder Anmeldung durchzuführen. Wir können jedoch Reservierungen und Anmeldungen ebenso selbstverständlich nur durchführen, wenn Sie uns ausreichende Informationen hierfür zur Verfügung stellen.

Auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeiten wir Ihre Daten? Welche berechtigten Interessen verfolgen wir dabei?

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, soweit der Austausch mit der Anbahnung- oder Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen in Verbindung steht. Dies ist etwa bei Reservierungen oder Anmeldungen für Veranstaltungen der Fall.

Im Übrigen hängt die Rechtsgrundlage vom konkreten Zweck des Austausches ab, meist wird Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (unser berechtigtes Interesse, Geschäftskorrespondenz zu führen und z.B. Anfragen zum Datenschutz zu beantworten und Ihre Rechte nach Ziff. 6 zu erfüllen) einschlägig sein.

Soweit die weitere Verarbeitung zur Erfüllung einer gesetzlichen Aufbewahrungsfrist erfolgt, ist Rechtsgrundlage. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO iVm mit den jeweils einschlägigen gesetzlichen Aufbewahrungsfristen (insb. §§ 257 HGB, 147 AO).

Wer ist in die Verarbeitung meiner Daten eingebunden?

Wir geben Ihre Daten intern nur an die jeweils für Ihre Reservierung bzw. Anmeldung zuständigen Bereiche, im Regelfall das entsprechende Restaurant, weiter. Gegebenfalls erfolgt eine Weitergabe an unsere IT Dienstleister im Rahmen einer Auftragsverarbeitung sowie an verbundene Unternehmen, soweit sich die Anfrage auf diese bezieht.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Kommunikationsdaten werden gelöscht, soweit sie nicht mehr zum Austausch mit Ihnen erforderlich sind. Die Daten werden ggf. länger auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO iVm mit den jeweils einschlägigen gesetzlichen Aufbewahrungsfristen (insb. §§ 257 HGB, 147 AO) aufbewahrt, bis etwaige gesetzliche Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind. Dies ist bei Geschäftskorrespondenz wie E-Mails üblicherweise sechs Jahre nach Schluss des Jahres, in dem sie eingegangen ist, der Fall.

6. Ihre Rechte

Sofern unsere Unternehmen Daten zu Ihrer Person verarbeitet haben, haben Sie im jeweiligen gesetzlichen Umfang ein Recht auf

  • Auskunft, insbesondere über beim Verantwortlichen gespeicherte Daten und deren Verarbeitungszwecke (Art. 15 EU-DSGVO)
  • Berichtigung unrichtiger bzw. Vervollständigung unvollständiger Daten (Art. 16 EU-DSGVO)
  • Löschung, etwa unrechtmäßig verarbeiteter oder nicht mehr erforderlicher Daten (Art. 17 EU-DSGVO)
  • Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 EU-DSGVO)
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung, insbesondere wenn diese zur Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen erfolgt (Art. 21 EU-DSGVO) und
  • Datenübertragung, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht oder zur Durchführung eines Vertrages oder mit Hilfe automatisierter Verfahren erfolgt (Art. 20 EU-DSGVO)

Soweit eine Verarbeitung auf einer von Ihnen erteilten Einwilligung beruht (Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a), haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis Ihrem Widerruf erfolgten Verarbeitung wird hierdurch nicht berührt.

Zudem haben Sie das Recht, dem Einsatz von nicht für die Funktionalität der Website erforderlichen Cookies durch uns jederzeit zu widersprechen (vgl. § 15 Abs. 3 TMG).

Ferner haben Sie die Möglichkeit, Beschwerden

  • an unsere Datenschutzbeauftragte unter LeBuffet Restaurant&Café Gesellschaft mbH, Theodor-Althoff-Str. 2, 45133 Essen oder
  • die zuständigen Aufsichtsbehörden zu richten. Für die LeBuffet Restaurant&Café Gesellschaft mbH ist dies die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Nordrhein-Westfalen, Postfach 200444, 40102 Düsseldorf, poststelle@ldi.nrw.de.

Bitte machen Sie Rechte, soweit Sie dies wünschen, über die unter Ziff. 5 genannten Wege geltend.

7. Wissenswertes

Nachfolgend haben wir für Sie eine Reihe ausgewählten relevanten Informationen zusammengestellt.

Verbundene Unternehmen

Ein verbundenes Unternehmen ist ein Unternehmen, das zur Gruppe der Karstadt Warenhaus GmbH gehört.

Cookies und ähnliche Technologien

Ein Cookie ist eine kleine Datei, die eine Zeichenkette enthält, die an Ihren Computer gesendet wird, wenn Sie eine Website aufrufen. Wenn Sie die Website erneut aufrufen, kann diese Ihren Browser mithilfe des Cookies erkennen. Cookies können Nutzereinstellungen und andere Informationen speichern. Sie können Ihren Browser zurücksetzen, sodass alle Cookies abgelehnt werden, oder um anzuzeigen, wenn ein Cookie gesendet wird. Jedoch werden einige Funktionen oder Dienste der Website ohne Cookies möglicherweise nicht richtig ausgeführt.

Andere Technologien werden auf Plattformen, auf denen Cookies nicht verfügbar oder anwendbar sind, für ähnliche Zwecke wie ein Cookie verwendet, beispielsweise die Werbe-ID, die auf Android-Mobilgeräten verfügbar ist.

IP-Adresse

Jedem Internetanschluss wird durch den Internetdienstanbieter des Nutzers eine Nummer zugewiesen (z.B. 123.456.0.1). Diese wird als Internet Protocol (IP)-Adresse bezeichnet. Je nach Dienst des Nutzers kann diesem durch den Provider jedes Mal eine andere Adresse zugewiesen werden, wenn der Nutzer eine Verbindung mit dem Internet herstellt. Nummern werden normalerweise in Blöcken zugewiesen, die bestimmten geografischen Gebieten zugeordnet sind.

Ihre Daten

Ihre Daten sind die auf Sie bezogenen personenbezogenen Daten. Beispiel sind Ihr Name oder die Angaben, die Sie im Rahmen eines Bewerbungsverfahrens (Qualifikation etc.) machen.

Verantwortlicher

Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so können der Verantwortliche beziehungsweise die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

Betroffene Person

Betroffene Personen sind alle identifizierten oder identifizierbare natürlichen Personen auf die sich eine Information bezieht.

Personenbezogene und nicht-personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Beispiele sind Ihr Name, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer, Ihre Zugangsdaten zum Kundenkonto, Ihre Kundenkartennummer. Ebenfalls zu den personenbezogenen Daten gehört die IP-Adresse des Anschlusses, mit dem Sie auf karstadt-restaurant.de surfen sowie alle damit verknüpften Daten über Ihr Surfverhalten.

Nicht-personenbezogene Daten sind alle anderen Daten (z.B. das heutige Datum).

Pixel-Tag

Ein Pixel-Tag wird auf einer Website oder innerhalb einer E-Mail-Nachricht platziert, um Aktivitäten auf Websites oder das Öffnen bzw. Abrufen von E-Mails zu verfolgen. Diese Technologie wird häufig in Kombination mit Cookies eingesetzt.

Serverprotokolle

Wie bei den meisten Websites zeichnen unsere Server automatisch Ihre Aufrufe unserer Websites auf. Diese „Serverprotokolle“ enthalten üblicherweise Ihre Webanfrage, die IP-Adresse, den Browsertyp, die Browsersprache, das Datum und die Uhrzeit Ihrer Anfrage sowie ein oder mehrere Cookies, die Ihren Browser eindeutig identifizieren können.

Eindeutige Gerätekennung

Bei einer eindeutigen Gerätekennung (manchmal auch als „Universally Unique Identifier“, kurz UUID, bezeichnet) handelt es sich um eine Zeichenfolge, die vom Hersteller in einem [mobilen / Android] Gerät integriert wird und anhand derer das Gerät eindeutig identifiziert werden kann. Dies kann zum Beispiel die IMEI-Nummer eines Mobiltelefons sein. Gerätekennungen haben eine unterschiedliche Verwendungsdauer und unterscheiden sich darin, ob sie durch den Nutzer zurückgesetzt werden können und wie der Nutzer auf sie zugreifen kann. Ein Gerät kann über mehrere eindeutige Gerätekennungen verfügen.

Drittland

Alle Staaten, die nicht Mitglied der Europäischen Union sind.

Automatisierte Einzelfallentscheidung

Abkürzung für eine „automatisierte Entscheidung im Einzelfall“ im Sinne des Art. 22 DSGVO